Diana vom Escort Leipzig erlebt Merkwürdiges 

Mein Hauptmann bekleidete sich schnell spärlich und ging zur Tür, um der Wirtin aufzumachen, die mit unserem Essen vor der Tür wartete.

“Kommt rein, meine Liebe, wir sind schon ganz verhungert.”. sagte er und nahm ihr die Platte mit dem heissen Hühnchen ab. Auch einen grossen Krug edlen Rotweines hatte sie dabei, von dem wir gleich zu dritt genossen und auf den schönen Abend anstiessen.

Dabei sah ich, das sie den Hauptmann ganz interessiert musterte und hatte das Gefühl, die beiden kannten sich näher.

Richtig, er raunte ihr zu, wann sie denn mit ihrer Arbeit fertig wäre und ob sie denn noch mit uns später etwas ” feiern” wolle.

“Mal sehen, wann die Gäste unten heute genug haben, die trinken heute beidhändig. Das könnte sehr spät werden.”, entgegnete sie.

“Na gut, wir werden sehen.”, erwiderte er, worauf sie die Stube verliess, um uns allein zu lassen.

Nach dem üppigen Mahl und einige Becher vom starken Roten wurden wir etwas müde und kuschelten uns zusammen auf dem Nachtlager, um etwas auszuruhen, bevor unser charmanter Damenbesuch käme und wir dann wohl nicht mehr viel Schlaf bekommen würden…..

….Die Sonne schien mir ins Gesicht und Vögel zwitscherten. Ich erwachte und sah mich um. Wo war ich ? 

Neben mir sass mein Begleiter, mit dem ich auf Spaziergang gegangen war und der dann auf so seltsame Art verschwand….

Ich verstand die Welt nicht mehr. Wo war der Hauptmann, wo die Wirtin?

Als ich meinen Begleiter danach fragte, schüttelte er nur seinen Kopf:” Du hast geschlafen und im Traum wirres Zeug geredet.” Ich beschloss, ihm lieber nicht all zu viel von meinen erotischen Erlebnissen zu erzählen, weil ich der Meinung war, das ich tatsächlich in einer anderen Zeit gewesen bin.

Ein so lebendiger Traum ist es gewesen…..

Bis zum nächsten Mal küsst dich ganz zärtlich

Diana von Cosi Escort, deinem Begleitservice in Leipzig

Zu meinem Profil: Diana

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben