Paris ruft …….

Gesagt, getan! Ich mache mich also auf den Weg Richtung Paris, was mit dem Auto recht langwierig ist. Doch irgendwann ist jede Fahrt zu Ende, und wir passieren die ersten Vorstädte von Paris. Nicht sehr glamourös, doch das ist in jeder grossen Stadt Europas so.
Langsam nähern wir uns dem Einzugsbereich der Metro, wo die meisten 3 Sterne Hotels liegen, in denen man als Kurzzeiturlauber so wohnt.
Die nächste Metro-Station ist keine 30 Meter weit, also geht es gleich am ersten Abend Richtung City, um ein bisschen herumzugucken und ein Abendessen draußen zu genießen. Was eignet sich da besser als die Metrostation “Bastille”?!
Keine Angst, hier wird keiner mehr hingerichtet oder verrottet in einer Gefängniszelle.
Nein, der Platz der Bastille ist ein schöner, grosser Platz, auf dem jeden Abend von Strassenmusikern Livemusik gespielt wird. Die eigentliche Festung “Bastille” gibt es leider nicht mehr, sie wurde relativ kurz nach der Französischen Revolution geschleift und die Steine wurden höchstwahrscheinlich für andere Gebäude verwendet.
In den kleinen Nebenstrassen gibt es sehr schöne Restaurants, wir nahmen Platz beim Italiener, der sich Richard nennt, aber eigentlich Ricardo heisst, ein attraktiver älterer Herr aus Italien. Dass er auch deutsch sprach, erleichterte die Sache sehr. Ich merkte, dass er ein besonderes Augenmerk auf mich hatte, doch da war ja noch meine kleine Reisegruppe….
Mehr erfährst du beim nächsten Mal.
Es küsst dich ganz leidenschaftlich

deine Diana von Cosi Escort Leipzig

Zu meinem Profil:  Diana

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben