Erlebnisse im Labyrinth

Als ich mit vielen zärtlichen Handgriffen gepflegt und bekleidet worden war, sah ich mich in einem sehr großen Spiegel aus Kristallglas an, der herbei gerollt wurde. Meine Perücke gab mir ein seltsam fremdes Aussehen, geschminkt war ich wie einst die Damen bei Hofe. Und das prächtige Kleid, das ich nun trug, betonte meine Rundungen außergewöhnlich gut. Straußenfedern und Perlen an der Kleidung gaben dem Kleid ein extravagantes Aussehen.
Der Chevalier kam zurück, um mich abzuholen und zur Gesellschaft zu führen, die meine Veränderung mit einem kleinen Beifall honorierte. Champagner und kleine Leckerbissen wurden gereicht. Nach und nach zerstreute sich die kleine Gruppe, indem zu zweit oder zu dritt einige Leute den geheimen Platz in Richtung Labyrinth wieder verließen.
Was blieb mir, als die Einladung meines Chevaliers anzunehmen, den anderen zu folgen.
Er flüsterte mir zu: “Wenn wir ganz leise sind, können wir hier einiges beobachten, das sich hinter den Büschen so abspielt. Es wird dir gefallen”. Neugierig geworden, folgte ich ihm, so leise es ging. Was ich hinter der nächsten Biegung zu sehen bekam, gab meinem Begleiter recht: Ein anderer Chevalier verwöhnte nach allen Regeln der Kunst eine Dame im royal blauen Kleid mit seiner Zunge und seine Hand griff dabei einer anderen Dame ans Gesäß, das sie sehr genoss, weil er aromatisches Öl dazu benutzte. Meine Erregung wuchs beim heimlichen Zuschauen, und ich griff nach der gut gefüllten Hose meines Begleiters, des Chevaliers.
Der Genuss mit allen Sinnen sollte nicht mehr weit sein… Beim nächsten Mal erfährst du mehr. Bis dahin bleib schön neugierig und lass dich fest umarmen…

…von deiner Diana von Cosi Escort Leipzig
Zu meinem Profil:   Diana

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben