Begegnung im Wald

Mein Lieber,

toll, dass Du meine Phantasie-Reise weiter begleitest.

Die unverhoffte Begegnung umgab eine geheimnisvolle Aura: Die Dame stellte sich vor – Cosima. Ich lächelte in mich hinein – Zufälle gibt’s. Und ich nannte sie für mich insgeheim gleich Cosi. Unser Gespräch begann mit Gemeinsamkeiten, wir tauschten Meinungen aus über die Natur und Tierliebe. Plötzlich wurde es windig und damit kühler, die Sonne verkroch sich hinter dicken Wolken, es fing an, heftig zu regnen.

Schnell zog ich meine Jacke an, wobei mir wie verständlich Cosi half. Ihre Berührung war mir angenehm. Wir nahmen uns bei den Händen und rannten los, um einen Unterschlupf zu suchen. Da wir uns gut im Leipziger Auwald auskannten, fanden wir, völlig durchnässt, eine alte Gaststätte, die zu unserem Erstaunen menschenleer war. Wir zogen unsere Jacken und T-Shirts aus. Jetzt hatten wir beide nur noch ein enges Top an. Ich sah, dass sie keinen BH darunter trug. Ihre schweren festen Brüste sahen mich anzüglich an. Cosi bemerkte meine lüsternen Blicke und wurde verlegen…………….

Mein Lieber, Du darfst bald erfahren, ob es eine weitere, reizvolle Fortsetzung gibt.

Bis dahin liebe Grüße zu Dir,

Deine Petra

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben