Karibik-Urlaubserlebnis

Mein Lieber!

Schön, dass Du weiterhin interessiert bist an meinen Urlaubserlebnissen. Ich will Dir Berichten, was auf der Tour weiter passierte:
Da absolut keine Schildkröten zu sehen waren, schwammen wir Beide an den nahegelegenen menschenleeren Strand. Die Rufe der übrigen Ausflügler hörten wir nur noch schwach. Offenbar ließen sich doch Schildis sehen. Einige frönten dem guten Rum und gaben ihrer Begeisterung offenbar etwas lautstärker Ausdruck. Doch zwischen uns, meinem Begleiter und mir, prickelte es schon eine geraume Zeit. So ließ ich zu, dass er mich in seine kräftigen Arme nahm und leidenschaftlich, fast gierig küsste. Und er wollte noch mehr… Da wir uns im puren Pulversand hingaben, passierte uns ein großes Missgeschick: man nennt es wohl, „Sand im Getriebe“ … Na so was. Wir lachten herzhaft. Das Spiel ging nun an vielen anderen Stellen so weit, dass wir letztendlich beide erschöpft, aber sehr zufrieden waren. Es war ein wunderbares Einvernehmen. Nun konnten wir unsere Schildkröten-Tour der etwas anderen Art für unsere späteren Urlaubserinnerungen so gelte lassen.
Lieber Leser, das waren sie fast, die Erlebnisse meiner Karibik-Reise. In der nächsten Woche lasse ich Dich an meinem letzten Abenteuer teilhaben. Bis dahin

sei lieb gegrüßt von Deiner Petra von Cosi-Escort Leipzig

zu meinem Profil: Petra

Tier-Erlebnis und mehr?

Hallo, mein lieber Leser!
Heute atmen wir wieder Karibik-Feeling: Meine Schildkröten-Begegnung verlief anders, als gedacht. Unsere Tour begann mit einer kurzen Busfahrt vom Hafen von Tobedo an ein Strand-Stück.Die Katamarane standen bereit, und einige sehr hübsche Boys halfen uns. Kurz nach dem Start konnte man sich schon die schönsten Begegnungen per Video und versorgt mit gekühlter Rum-Cola anhören. So waren wir sehr gespannt darauf, was uns jetzt life erwarten würde. Neben mir hatte sich ein Brasilianer platziert. Wir unterhielten uns so recht und schlecht. Denn er sprach kein Englisch. Seine Schwester kam nach einiger Zeit zu uns. Sie trug einen sehr knappen Bikini. Aber bei der tollen Figur und dem sympathischen Lächeln harmonierte einfach alles. Wir lachten und sangen und fühlten uns alle wohl. Nun wurden die Schnorchel-Ausrüstungen verteilt. Bei der Anwendung leistete mir mein Nachbar gute Dienste. Am nahen Ufer angekommen, begaben wir uns ins Wasser, auf Schildkröten-Erkundung. Doch, nichts war zu sehen. Die letzten Schildis werden sich wohl wegen unserer lauten Gespräche und Rufe verzogen haben. So ging die Gaudi im Wasser weiter. Mein Brasilianer wich währenddessen nicht von meiner Seite….
Ob wir noch zu unserem Tier-Erlebnis kamen, erfährst Du in der nächsten Woche
von
Deiner Petra von Cosi-Escort Leipzig

Zu meinem Profil:  Petra

speed-dating

Mein Lieber,

ich freue mich, dass du meine Erlebnisse weiter verfolgen möchtest. Speed-dating, so kann man Folgendes beschreiben:
Eines Morgens beim Frühstück im Buffet-Restaurant setzte sich ein äußerst attraktiver dunkelhäutiger Mann an meinen Tisch. Er zwinkerte mich gleich sympathisch an und versuchte mir auf anglofranzösisch, dann auf englisch zu übermitteln, dass er die kurze Reise bis nach Grenada allein ohne Familie unternimmt, um seinen kranken Bruder zu besuchen. Es wäre schön, wenn ich ihm am heutigen Tag Gesellschaft leiste. Da ich für diesen Tag nichts besonderes geplant hatte und er wirklich nett war, willigte ich ein. Eine Stunde später trafen wir uns mit unseren Strand-Sachen und gingen in Antigua von Bord. Wir nahmen uns ein Taxi, um an den Strand zu kommen. Dort war es sehr belebt. Sport-Angebote gab es so viele, dass uns die Wahl schwer fiel.. Mein Begleiter schlug vor, ein Speed-Boot auszuleihen. Welch ein Spaß und Nervenkitzel! Oh, was für einen Sportsmann hatte ich da an meiner Seite…. Anschließend tranken wir einen Sommercocktail an der Strandbar. Der prickelnde Teil aber sollte noch kommen. Er verführte mich im Eiltempo im Wasser… Ein Rausch überkam uns, und so ließen wir für einige Minuten die Welt draußen… Dieser Tag war etwas Besonderes. Harmonie pur.

Sei lieb gegrüßt von deiner Petra von Cosi-Escort Leipzig

Zu meinem Profil: Petra

Bar-Begebenheit

Mein lieber Besucher, bist Du schon neugierig?
Heute möchte ich Dir von einem peinlichen Erlebnis während meiner Kreuzfahrt in der Karibik berichten. Ich habe mir überlegt, dass Dich das mir Widerfahrene vielleicht amüsieren könnte? Entscheide selbst:
Da ich täglich zum Frühstück zum Schnellbuffet ging, begegneten mir dort auch Männer mit denen ich gelegentlich Smalltalk hatte. Ein Mann aus Guatemala saß oft an meinem Tisch, immer ganz zufällig. Eines Tages, nach einem soften Gespräch, lud er mich für abends ein. Nach meiner anstrengenden Regenwaldtour überlegte ich, ob ich die Verabredung wirklich noch wahrnehmen sollte. Ich entschied mich dafür, zog mir aber nichts Aufreizendes an – eine lange schwarze Hose mit einer weiten bunten Bluse sollte reichen. Schuhe mit hohen Absätzen aber mussten sein. Pünktlich kam er in die Bar auf dem Außendeck. Er trug sein Oberhemd sehr weit offen, und Brusthaare waren sichtbar. Das war wohl Absicht, doch ein No Go. Ich wollte am liebsten wieder gehen, da zog er mich grob zu sich, küsste mich und griff mir gierig in meinen Schritt. Dabei stöhnte er. Zum Glück half mir ein Schweitzer aus dieser misslichen Lage – er sprach in französischer Sprache sehr böse mit ihm und führte mich davon… Dieses ganze Ereignis hätte ich am liebsten aus meiner Erinnerung gestrichen, zumal dieser Fremde anfangs sehr sympathisch gewesen ist.
In der nächsten Woche werde ich Dir mehr von mir berichten, dann aber Amüsanteres.

Bis dahin sei lieb gegrüßt
von Petra, von Cosi-Escort Leipzig

Zu meinem Profil:  Petra

Strand-Liebe

Mein lieber Unbekannter!

Schön, dass wir zusammen meinen Rückblick erleben, wie mir das Strand-Feeling mit meinem attraktiven Begleiter gefiel; Kristallklares Wasser und ein fast menschenleerer schmaler Sandstrand erwarteten uns. Wir fanden ein schattiges Plätzchen unter einer Palme, in der Nähe einer kleinen Strohhütte, einer Bar – ganz leise hörten wir von dort lateinamerikanische Klänge. Die Stimmung war angenehm prickelnd. Nach einem ausgiebigen Bad lagen wir still eng aneinander geschmiegt. Er nahm meine Hand, und wir genossen diese einfache, aber elektrisierende Welle, die uns verband. Ich glaube, ich war leicht eingeschlafen, als mich ein kühles Tupfen weckte. Er hatte eine kleine Erfrischung besorgt. Fröhlich unterhielten wir uns über „Gott und die Welt“. Plötzlich riss er mich an sich und küsste mich innig. Ich merkte, er wollte mehr. So begaben wir uns ins flache Wasser. Dort konnten wir uns weitestgehend unbemerkt an unseren sinnlichen Körperstellen berühren, und nicht nur das….. Jetzt lasse ich deiner Fantasie freien Lauf, mein Lieber. Es war ein tolles Erlebnis voller Harmonie. Ein Boot holte uns gegen Abend ab. Ich stelle mir vor, ich habe einen Koffer, in den ich alle meine Urlaubserinnerungen tun kann. Nun, Platz ist da noch gewesen. Und ich lege auch dieses Erlebnis dort mit hinein.

Dir wünsche ich eine sehr schöne Woche,
deine Petra von Cosi-Escort leipzig

Zu meinem Profil:  Petra

Eine Seefahrt…..

Mein Lieber,

bist du schon neugierig? Schön, dass du an meinen Abenteuern bei meiner Übersee-Reise interessiert bist. Vielleicht können wir uns auf ähnliche Weise in der nächsten Zeit angenehme Stunden bereiten, zu Zweit oder mit meiner Gespielin Alexa von Cosi-Escort Leipzig? Trau Dich!. Du wirst sofort in eine wunderbare Stimmung versetzt. Probier es aus! Nun zu meiner neuen Bekanntschaft:
Wir saßen im Bus zufällig nebeneinander. Die Fahrt sollte zu einer Sandbank gehen in deren Nähe sich geschützte Rochen aufhielten. Am Wasser angekommen, brachte man uns in kleinen Gruppen in Booten unter. Mein Nachbar von der Busfahrt, der bis dahin still gewesen war, fragte mich auf Englisch, ob wir zusammenbleiben könnten. Warum nicht? Ein großer Mittvierziger lachte mich mit seinen blauen Augen an. Unsere Bootstour gestaltete sich regelrecht gewagt – Anfangs blödelten einige unserer Mitfahrenden herum wegen der Gemütlichkeit. Doch plötzlich nahm unser Guide Speed auf, und mein Engländer hielt mich ganz fest, denn überall spritzte das aufgepeitschte Wasser ins Boot und piekste auch im Gesicht. Er nahm sein Halstuch ab und versuchte, mich damit zu schützen. Atemberaubend war die Aussicht, als das Boot mit gedrosselter Geschwindigkeit zur Ankerstelle fuhr. Türkisblaues Wasser. Aber wo waren die großen, dunklen Tiere? Nichts war zu sehen. Etwas bange war mir schon wegen des giftigen Stachels. Aber wir wurden aufgeklärt, wie wir uns im Wasser zu verhalten hatten. Unsere Oberbekleidung blieb im Boot, und in Badesachen begaben wir uns ins nasse Element. Ich schickte heimlich einen Blick zu meinem Begleiter – oh lala, ein durchtrainierter Körper. Und, er wich nicht von meiner Seite. Da, wir sahen die ersten dunklen Flecken unter Wasser. Unser Guide lockte die Rochen mit Langusten, und sie kamen so nahe, dass wir sie berühren konnten. Was für eine schlabbrige Haut. Der Guide half mir, und mit beiden Armen hob ich ein Tier etwas hoch. In das geöffnete Maul tat ich eine Garnele. Der Sog des Mauls war für mich unerwartet stark, und erschreckt zog ich rasch meine Hand zurück. Das war doch ein ungewöhnliches Erlebnis. Danach fuhren wir zu einem wahren Puderzuckerstrand. Was ich dort erlebt habe, berichte ich Dir beim nächsten Mal im Blog bei Cosi-Escort Leipzig.
Bis dahin sei lieb gegrüßt von Petra

Zu meinem Profil: Petra

Erotik pur…..

Mein lieber Leser,

nun werde ich Dir mein frivoles Abenteuer mit meiner Latina zu lesen geben:
Es war so angenehm und hochexplosiv, mich von ihr verwöhnen zu lassen – ausgiebig kümmerte sie sich um meine Scham, Lecken mit verschiedenen Techniken – Saugen mal leicht, dann wieder stärker – ich kam zu erhöhtem Glücksgefühl…. Als ich wieder bei Bewusstsein war, schaute sie mich so liebevoll an, dass ich mich bei ihr bedankte, indem ich sie erst zart und dann etwas stärker an ihren schönen Brustwarzen zog. Ich merkte, sie brauchte es härter. Ihr Po war eine Pracht. Ich zog die Backen auseinander und leckte sie stark. Dabei fingerte ich sie. Nach kurzer Zeit fühlte ich ihren Wonneschwall. Nun lagen wir eng umschlungen und selig nebeneinander. Ein wundervolles Erlebnis nahm sein Ende…. Leider sahen wir uns am nächsten Tag nicht mehr, da sie von Bord ging. Aber wir werden uns wohl stets an diese Nacht erinnern.

Deine Petra von Cosi-Escort Leipzig

Zu meinem Profil: Petra

Erotische Reise-Abenteuer

Hi, mein Lieber!

Der Abend nahte, Ich war den gesamten Tag über ungewöhnlich unruhig, obwohl ich an einem abwechslungsreichen Ausflug teil nahm. Besonders interessant war dort die Begegnung mit Schildkröten. Doch ist meine Erleichterung groß gewesen, als es endlich Abend war, und ich konnte meine Vorbereitungen treffen für meine Verabredung, auf die ich mich den ganzen Tag über gefreut hatte; Ich duschte ausgiebig, cremte meinen Körper sorgfältig ein und trug einen eleganten Duft von Gucci auf. Ein Kleid kam in die engere Auswahl – schwarz-weiß, knie bedeckt mit einem schön fallenden Glockenrock. Dazu meine hochhackigen Silbersandaletten. Auf Strümpfe verzichtete ich. Pünktlich kam ich in der Manhatten-Bar an, bestellte mir einen Cocktail und betrachtete die Besucher um mich herum. Ein älterer Mann schaute mich neugierig an, immer wieder, obwohl ein attraktive Frau neben ihm saß. Erschrocken wandte ich mich um, denn ein flinkes Fingerchen klopfte auf meine Schulter. Mein Date…. Ich war beeindruckt von ihrem Auftritt. Sie kam ganz natürlich daher. Ihr rotes Spitzenkleid bildete einen sehr schönen Kontrast zu ihrer wunderbaren Hautfarbe. Sie stahl allen die Show. Wir beschlossen, in die Piano-Bar zu gehen und verließen das Lokal. Wir unterhielten uns in französisch und englisch, zum Teil gestikulierend, und wir küssten uns verliebt. Augenzwinkernd folgten wir unseren Gefühlen und fanden uns letztlich in meiner Kabine wieder. Dort zog sie mir mein Kleid langsam aus. Ihre Zunge tastete sich mit schnellen, gierigen Schlägen von meinen Knöcheln bis zu meinen Schenkeln. Meine Beine vibrierten vor Erregung.
So, mein Lieber, meine erotischen Erlebnisse mit dieser aufregenden Schönheit aus Martinique kannst Du hier bei Cosi in den nächsten Tagen lesen.

Jetzt sende ich Dir liebe Grüße,
Deine Petra von Cosi-Escort Leipzig.

Zu meinem Profil: Petra

Reise-Abenteuer

Hallo mein Neugieriger,
schon heiß auf meine erlebten Abenteuer, fern von hier? Ja, ob ich wollte oder nicht, ich konnte einigen Versuchungen einfach nicht widerstehen; Die erste Begegnung hatte ich mit einer wunderschönen raspel kurz geschnittenen Frisur, blondgefärbt. Sie war schlank, mit stolzem Gang und immer im Geschehen. Wir warfen uns schon tagelang neugierige Blicke zu. Sie war immer auffallend, aber nicht billig angezogen. Zum Frühstück im Buffet-Restaurant geschah es dann: Sie saß mit 3 jungen Frauen und 2 Kleinkindern am Fenstertisch, und weil noch ein Fensterplatz frei war und ich es liebe, aufs Wasser zu schauen, fragte ich und nahm Platz. Da sie oft herzhaft lachten, lachte ich mit, obwohl sie sich französisch unterhielten und ich leider nichts verstand. Ich gab mich als Deutsche und erfuhr auf englisch, mit Gestik und Mimik, dass sie aus Martinique stammen und nach Grenada reisten, um an der Hochzeit ihrer Schwester teilzunehmen. Wir berührten uns immer wie zufällig und nach einiger Zeit verabschiedeten wir uns, nicht ohne uns für den nächsten Abend in der Piano-Bar zu verabreden. Lieber Leser, sei gespannt. Ich berichte dir beim nächsten Mal von meinem Date.

Bis dahin, alles Liebe, deine Petra von Cosi-Escort Leipzig

Zu meinem Profil:  Petra

Wenn einer eine Reise tut……

Lieber Leser.

Nach meiner Reise über den Atlantik sollst du natürlich erfahren, welche kleinen Geschichten ich mitgebracht habe. Auf meinem Schiff herrschte ein vielfältiges Sprachengewirr: französisch, englisch, japanisch, afrikanisch, spanisch, italienisch, deutsch. Es gab interessante Gespräche, kleine Flirts, längere Bekanntschaften und kleine Abenteuer. Den Reisenden wurden viel geboten – Bei ausgiebigen Landgängen nahmen wir die Fauna und Flora der kleinen Antillen und der Karibik in Augenschein. Sonnenschein gab es zwar täglich, aber ebenso Regen. Sogar heftige Regenfälle. Das Klima hat sich auch dort geändert. Von kleinen Begebenheiten werde ich dir in den nächsten Wochen berichten, wenn Du Interesse hast. Bis dahin bleibe schön neugierig.

Deine Petra von Cosi-Escort Leipzig.

Zu meinem Profil:  Petra