Das Osterfest naht…

Weiter geht’s mit den Osterbräuchen

Im Mittelalter war kurz vor Ostern Zahltag für all jene, die Schulden zu

begleichen hatten. Diese wurden oft mit Hasen „getilgt“- oder auch mit Eiern, man zahlte sozusagen in Naturalien. Wer sich schließlich den Eier bringenden Osterhasen ausgedacht hatte, war unklar. Fest steht nur:
Die erste bekannte Erwähnung stammt aus dem Jahr 1678.
Wie bei uns in Mitteleuropa spielen auch in Bulgarien zu Ostern Eier eine wichtige Rolle, wenn auch auf andere Weise. Zunächst beginnt alles normal, die Eier werden gekocht und gefärbt. Zum Beispiel mit Roter Bete für rote Eier, mit Blaubeeren für violett-farbene oder mit Kornblumen für blaue Eier.

.
Doch nun kommt’s: Statt alle Eier zu Ostern einfach zu essen, hauen die Bulgaren eine ganze Menge kaputt. Am Ostersonntag nämlich nimmt jeder ein Ei mit zum Kirchgang. Sobald die Messe vorbei ist, beginnen die Duelle. Dabei werden immer 2 Eier mit den Spitzen gegeneinander geschlagen, und wer als Letzter noch eine heile Schale vorweisen kann, dem steht ein besonders glückliches Jahr bevor, bis zur nächsten Schlacht.

Bleib schön neugierig, mehr erfährst du in der nächste Woche von mir.

Deine Diana von Cosi Escort Leipzig

Zu meinem Profil: Diana