Ein Besucher aus dem All

 

Quelle: leadgarant.news.de
Am letzten Freitag ist ein etwa 6 Meter großer Asteroid in gerade einmal 15 000 km Entfernung an der Erde vorbeigeflogen.
Zum Vergleich: der Mond ist 384 000 km von der Erde entfernt. Was also hätte passieren können, wenn dieser außerirdische Weltraumklumpen auf der Erde eingeschlagen wäre? Die NASA beruhigt zumindest in diesem Punkt: große Teile des Asteroiden wären beim Eintritt in die Atmosphäre verglüht, sagen die.
Laut der NASA seien seit Beginn der Aufzeichnung solcher Ereignisse im Jahr 1900 bisher nur 3 Asteroiden näher an der Erde „vorbeigeschrammt“.
Aber ganz sicher kann man ja nie sein, oder? Schon kleinere Asteroiden könnten ja beträchtlichen Schaden anrichten.
Im russischen Tscheljabinsk explodierte im Jahr 2013 ein kleiner Asteroid in Bodennähe.  Durch die  Druckwelle barsten in der ganzen Stadt massenhaft Glasscheiben. Um die 1000 Menschen wurden durch umherfliegende Glassplitter verletzt. Das war bestimmt nicht spaßig für die Betroffenen. Einige der Anwohner hatten damals den Vorfall mit ihren Autokameras festgehalten. Das wurde dann auf den Nachrichtenkanälen ausgestrahlt.
Aber…es ist ja nichts weiter Schlimmes passiert. Für Verschwörungstheoretiker heißt es, noch etwas zu warten.
Jedoch wirft schon das nächste Ereignis seine Schatten voraus:

HALLOWEEN  !!!
Bis dahin bleib schön neugierig und lass dich zärtlich küssen

von deiner Diana von Cosi Escort Leipzig

Zu meinem Profil:   Diana
.

Ei