Geheimnisvolles Paris

Nach einem ereignisreichen Tag mit viel Umherlaufen und besichtigen verschiedenster Orte in Paris ereilte uns das Gefühl,  ganz schnell essen zu müssen, da wir kurz vor’m Verhungern standen. Weil wir auf die Schnelle keine andere Alternative hatten, beschlossen wir, wieder bei der Bastille in eine der kleinen Gassen zu gehen und dort ein schönes Plätzchen zum Abendessen zu suchen. Auf dem Weg kamen wir auch an dem kleinen italienischen Restaurant vorbei, von dem aus mein nächtliches Abenteuer am Abend zuvor begann.
Ich hielt Ausschau nach Ricardo, um ihn kurz zu begrüßen, doch weder sah ich ihn, noch konnte mir jemand vom Personal sagen, wo er war. Niemand wusste etwas, auch waren an diesem Abend total andere Leute dort zum Arbeiten.
Ich verstand die Welt nicht mehr…..War alles, was ich erlebt hatte, nur ein Traum ?….
Nun gut, unsere kleine Reisegesellschaft war schon etwas voraus gegangen, ich musste ihnen folgen, um den Anschluss nicht zu verpassen.
In einer der anderen kleinen Gassen gab es auch wieder guten Service, gutes Essen und Getränke. Nach dem Abendessen ging es wieder ans Seineufer und dann irgendwann ins Hotel zurück.
Meine Hoffnung war, dass sich alles noch irgendwie aufklärt.
In süßen Träumen wiederholte sich meine Liebesnacht in verschiedenen Facetten; Mal er unter mir, wie er sich von meiner Zunge verwöhnen lässt, mal war er hinter mir, und es ging heftig zur Sache, so dass ich aufstöhnte vor Lust… Als ich erwachte, war ich ganz feucht unten und musste erst mal zu mir kommen.
Weiteres erfährst du beim nächsten Mal.

Liebe Grüße und Küsse von
deiner Diana von Cosi Escort Leipzig

Zu meinem Profil:   Diana