Der Bernstein und das Nebel-Land

Schon in der Steinzeit kannten die Menschen den Bernstein. Ein Pharao hatte einst den Wunsch, die Handelswege des Bernsteins erforschen zu lassen, um zu wissen, wie die wertvollen Steine nach Ägypten kamen. Damals waren nur wenige davon in Ägypten zu finden, über Händler aus dem Orient.
Weil man im fernen Ägypten gerne mehr davon gehabt hätte, entsandte der Pharao eine Gruppe Männer in den Norden, die nach den wertvollen, mystischen Steinen suchen und Händler finden sollten, die den Bedarf der ägyptischen Oberschicht an diesem so wertvollen Schmuck befriedigen könnten.
So zogen die Männer los, erst führte sie ihr Weg nach Mykene, wo sie einen kundigen Führer fanden, der bereit war, sie ins „Nebel-Land“ zu begleiten, wo er schon einmal war. Ihr Weg führte sie durch Italien. immer weiter nordwärts, schließlich erreichten sie die Alpen. Ein solch großes Gebirge hatten die Ägypter noch nie vorher gesehen, und sie glaubten, dem sicheren Tod entgegen zu gehen, wenn sie in diese Bergwelt eintraten. So weigerten sich einige, weiterzugehen…..
Schau nächste Woche, wie die Geschichte weitergeht.
Bis dahin sei lieb gegrüßt von deiner Diana von Cosi Escort Leipzig

Zu meinem Blog: Diana