Leipzig an Halloween

Gestern war ich wieder in einem Park in Leipzig, nach der Zeitumstellung auf Winterzeit wird es ja abends eine Stunde eher dunkel. Ich war an der Luft draußen, lief lange umher und fühlte mich sehr wohl dort.
Dann zog die Dämmerung herauf, der Mond stand schon lange am Himmel, der wurde ab und zu von schnell dahinziehenden Wolken bedeckt. Wenn er dann am Himmel zu sehen war, verbreitete er solch einen hellen Schein wie von Straßenlaternen. Ich nahm auf einer Bank Platz, um den Geräuschen der Dunkelheit zu lauschen.
Es waren viele Tierstimmen zu hören, Gewimmer wie von hexenähnlichen Wesen…. vielleicht Katzen.
Dann ein Fuchs, der klingt ja auch ziemlich unheimlich, wenn die Fantasie einmal in Gang gekommen ist.
Überall Rascheln um mich herum, Knacken und das Säuseln des Windes flüstert mir etwas zu,  geheimnisvoll und gruselig.
Kein Wunder, dass die Leute im Mittelalter an schwarze Messen und Hexensabbate glaubten, wenn sie in der völligen Dunkelheit diese Geräusche hörten. Der Aberglaube tat sein Übriges dazu, diese grausigen Bilder im Kopf entstehen zu lassen…..Huuuh !!!

Schönen Halloween wünscht euch ganz lieb eure
Diana von Cosi Escort

Bargeflüster

Mein lieber Leser,

bist Du bereit, mich in die kleine schummrige Bar in Leipzig zu begleiten von der ich Dir bereits erzählte?
Meine Freundin Cosi und ich saßen dort und wollten erleben mit unserem Begleiter, was möglich ist, es „brannte förmlich die Luft“. Cosi war so gut aufgelegt, dass sie als Erste mit der Verführung begann – sie bat unseren adretten Begleiter zum Tanz. Eng schmiegte sie sich nach den Rhythmen eines langsamen Walzers an ihn. Als sie an den Tisch zurück kamen waren beide so aufgeheizt, dass sie sich küssten und Cosi ihm unverschämt schmutzige Worte zuflüsterte. Davon wurde ich so erregt, dass ich meine Beine vorsichtig spreizte, meinen Slip zur Seite schob und meine Klitoris rieb. Das entging unserem Herren nicht: er setzte sich ganz dicht an mich ran, nahm meine Hand und und ließ mich seinen harten Schwanz fühlen. Mein nasses F.. wurde von ihm so sacht liebkost, dass ich in Kürze die Glückseligkeit erlebte. Cosi war bis dahin die passive Zuschauerin. Nun konnte sie sich aber nicht mehr halten, sie flüsterte, sie hätte eine Idee… Welche, erfährst Du mein Lieber beim nächsten Mal. Bis dahin schicke ich Dir zarte Küsse,

Deine Petra

Zu meinem Profil Petra

Einige Tage Sommer

Mein lieber Leser,

Ich erzählte Dir von meinem Vorhaben, für eine kleine Auszeit dem herbstlichen Leipzig den Rücken zu kehren und auf meiner geliebten Insel den Sommer zu erleben. Am Strand der Träume trafen wir uns. Eng umschlungen saßen wir an einem weiten, einsamen Strand, um uns nur das Rauschen der Wellen, der sanfte Wind des Atlantik und die Magie des Sunset am Horizont. Haut auf Haut und deine wachsende Männlichkeit, die sich in meiner grenzenlosen Lust verliert. Geschlossene Augen und Lippen, die sich zu einem zärtlich wilden Kuss vereinen…..  Komm mit mir in das Land der Sinnlichkeit……

Deine Lena

 

Sonniger Tag in der Stadt Leipzig

Bei dem Sonnenschein heute hab ich Lust,in die Stadt zu gehen. Es ist so schön,einfach durch die Fußgängerzone zu schlendern,
dabei Leute zu beobachten und sich wohlzufühlen,weil man sich einfach so treiben lassen kann für ein paar Stunden.
Es riecht nach Kaffee und Gebackenem,an der nächsten Ecke weht mir der Geruch von frisch gegrillter Bratwurst um die Nase.Dazu spielt ein Straßenmusiker wehmütige Akkordeonklänge.
Am Markt öffnet sich die Sicht auf Leute,die wie Ameisen ihrer Beschäftigung nachgehen,kreuz und quer laufen sie
herum,andere stehen und verewigen die Sicht auf’s Alte Rathaus mit seiner schönen Fassade in etlichen Selfie’s.
Ich bin glücklich,das ich in dieser schönen Stadt lebe.
Was ist? Kommt doch auch mal wieder nach Leipzig und genießt das schöne Ambiente hier.
Vielleicht zusammen mit mir ?? Und anschließendem Kuscheln zu zweit…..

Eure Diana von Cosi Escort

Eine kleine romantische Bar in Leipzig

Mein lieber Leser!
Ich erzählte Dir von meiner Zufallsbekanntschaft mit der Dame Cosi und was für heiße Momente wir uns bereitet haben. Ich  möchte Dich nun teilhaben lassen, wie es weiterging mit dem unerwarteten Besuch in unserem Gartenhaus: Ja, wir verabredeten uns mit dem recht ansehnlichen Mann zu einem Dreier-Date in einer Bar in Leipzig. Wir, Cosi und ich trafen uns vorher, um das Outfit zu besprechen – wir entschlossen uns, enge, hochgeschlossene schwarze Blusen und kniebedeckte Röcke zu tragen. Das Darunter? Schwarze Seidenunterwäsche, Halterlose mit Naht und hochhackige elegante Schuhe. Wir wollten diesen Mann an seine Grenzen bringen und uns selbst ein heißes, lustvolles Vergnügen bereiten.
In der Bar mit sehr gedämpftem Licht nahmen wir an einem kleinen. etwas versteckten Ecktisch Platz. Unsere Verabredung erschien sehr pünktlich und sah unverschämt gut aus – die Haare stilvoll nach hinten gegelt, ein gutsitzender Anzug – es musste ein niveauvoller Abend nach unserer Vision werden. Unser Begleiter bestellte Champagner, und unser Abenteuer konnte beginnen. Cosi wurde es sehr warm…… Warum, das lieber Leser, erfährst Du später.

Liebe  Grüße, Deine Petra von Cosi-Escort Leipzig

Zu meinem Profil Petra

Immer wieder das Gefühl eines Blind-Date

Mein Lieber,

ich will Dir von einem besonderen Date berichten, das ich kürzlich in Leipzig hatte:

Vor noch verschlossener Tür, mit klopfendem Herzen und der Spannung, die mir den Atem raubt.
Dann steht er vor mir…
Sein Blick, der tief in meine Seele dringt.
Seine Arme die mich umschließen, als wollten sie mich nie wieder loslassen.
Seine Hände, die über meinen Rücken gleiten.
Seine Lippen, die meinen Hals immer wieder aufs Neue erkunden.
Seine Männlichkeit, die mich mit in Dimensionen nimmt, die ich bis dahin nicht kannte.
Immer wieder gehen wir auf eine Reise der animalischen Lust und unsäglichem Verlangen nach mehr.
Immer wieder fühle ich mich mit ihm schwerelos, verloren in Raum und Zeit, die hoffentlich nie endet.
Noch beim Träumen,

Deine Lena

Wieder draußen im Park

Bei dem schönen Wetter hier in Leipzig hält es einen ja nicht drinnen,man muß unbedingt rausgehen.
Und so dachte ich mir,ich besuche wieder den schönen Park,wo ich so gerne hingehe und mich wohlfühlen kann.
Beim Spazieren kam ich an der Bank vorbei,wo ich neulich diesen netten Mann traf und mich spontan mit ihm auf heiße Küsse einließ.
Insgeheim hatte ich gehofft,ihn dort wieder zu sitzen zu sehen und mich erneut in seine Arme zu begeben.
Leider Fehlanzeige !!Weit und breit nichts von ihm zu sehen,auch nach längerem Warten nicht.
So saß ich da und ließ mich von der Sonne verwöhnen…
Doch was war das ? Zwischen den Sitzplanken der Bank steckte ein kleiner Zettel. Heiß durchfuhr es mich ! War der etwa für mich?
Jaaa,der Unbekannte hatte mir eine Nachricht hinterlassen: Er würde mich gerne wiedersehen und war schon 2 Mal dort an unserem Platz.
Na dann werde ich wohl bald wieder hingehen und auf seine heißen Küsse warten, ich bin schon ganz kribbelig.

Eure Diana

Begegnung im Wald – Fortsetzung

Hallo mein lieber Leser,

bist Du schon neugierig, wer sich hinter der  Tür verbarg?

Es klopfte jemand nachdrücklich.  Endlich hatten wir uns angezogen. Noch recht verschwitzt  öffnete ich die Tür, und ich war sehr überrascht, den Hausmeister vor mir zu sehen. Er frage nach seiner Heckenschere, die er mir vor einigen Tagen ausgeliehen hatte. Da sie hier im Häuschen war, bat ich ihn herein. Er zögerte, sah sich kurz im Raum um, nahm sein Werkzeug, das ich herbeiholte und machte dann aber keine Anstalten, zu gehen. Er verwickelte uns in ein belangloses Gespräch. Wir lachten viel, denn er war äußerst amüsant undsympathisch…. Cosi ließ sich wie ich zu einem Date überreden.  Was dort geschah, erfährst Du in der nächsten Woche. Bleib schön neugierig.

Deine Petra

Zu meinem Profil Petra

Begegnung im Wald – Fortsetzung

Mein lieber Besucher!

Begeben wir uns zurück in die kleine Gartenlaube,

dicht bei meiner Wohnung in Leipzig, die nach kurzer Zeit

beschlagene Fensterscheiben hatte………

Wir liebten uns wild, unsere Körper waren feucht,

und nicht nur diese…………..

Plötzlich klopfte jemand heftig an die

Fensterscheibe.

Wie im Flug zogen wir uns an. Wer war das?

Bis zum nächsten Mal. Bleib schön neugierig.

Deine Petra

Herbst im Park

Gestern war ich mal wieder in der Umgebung von Leipzig spazieren, auch das Herbstwetter hat seine Reize.
Zwischen den Regenschauern kommt ja doch für länger die Sonne raus und dann wird es schön warm,man kann sogar die Jacke
ausziehen und sich die Sonne auf den Körper scheinen lassen.
Auf einer Bank in dem schönen Park gab ich mich meinen Tagträumen hin …
Ein sehr netter Mann setzte sich neben mich und genoß auch die Sonnenstrahlen. Er fing an, meinen Arm zu streicheln, dann den
Oberschenkel.Er nahm mich in den Arm und ich lehnte den Kopf an seine starke Schulter.
Dann ließ ich mich völlig entspannt fallen und wir küßten uns heiß und innig.
Verabredet haben wir uns nicht,aber ich hoffe,ich werde ihn wiedertreffen dort im Park.
Vielleicht macht er mir dann ein erotisches Angebot,welches ich nicht ablehnen kann …

Wer weiß ?

Eure Diana